Kategorie-Archiv: Lebensmittel

Knoblauchöl selbstgemacht

Mein erster einfacher Versuch. Mal sehen, was das so wird.
Ich habe eine paar frische Knoblauchzehen genommen, ganze Pfefferkörner und 100 ml Bio-Olivenöl. Erstmal klein anfangen.
Wenn das Ganze, nachdem es mindestens 4 Tage gezogen hat, dann schmeckt, kann man die Sache ja noch aufpeppen.
Dies ist jetzt erstmal die Betaversion eines HsH-Knoblauchöls. 

Ich werde das Öl allerdings länger ziehen lassen. Ein paar Wochen sollten es schon sein, damit es richtig „durch“ ist.
Es wird also den Umzug mitmachen müssen. Armes Öl! 

Oben im Inneren des Glasrandes sieht es so aus, als wäre da Dreck. Da ist aber nichts. Es ist ein blöder Schatten, der nicht zu beseitigen war, egal, wie man das Glas drehte.

Update nach 5 Tagen:

Also irgendetwas scheint falsch zu laufen. Die Knoblauchzehen werden bräunlich, das Öl wirft immer wieder kleine Bläschen auf und insgesamt riecht das Gebräu auch nicht wirklich einladend. 

Ich werde mich mal informieren, bzw. versuchen herauszubekommen, was da falsch läuft.
Warum werden die Zehen braun? Ich habe sie angeschnitten, damit der Knoblauchgeruch intensiver in das Öl gelangen kann. Ich las auch, dass man die Zehen anschneiden muß. Ich weiß also nicht, was ich falsch gemacht habe. Frisch war die Knolle auch. 

Nochmal kurz edit:
Also ich habe jetzt mal im Netz herumgestöbert: man soll die Zehen nicht roh in das Öl geben sondern vorher blanchieren.
Und bei den aufsteigenden Bläschen handelt es sich um Gärung. Na toll…. 
Entsteht da jetzt auch noch Alkohol oder wie? Eins ist klar: verspeisen werde ich das Öl nie und nimmer…aber ich werde es zwecks „optischer Erforschung“ noch eine Zeit stehenlassen. Mal sehen, wie es in Wochen so aussieht. 

Kein Aprilscherz – wirklich nicht!!!

Ab heute, dem 01.04.2017 ist eine Schokoladenpizza von Dr. Oetker auf dem Markt.
Das Erscheinen dieser Pizza wird kritisch gesehen…so sei Schoko doch ein Dessert und nicht für eine Pizza geeignet.
Mennooo …man ißt auch Nutella aufs Brot, und das ist auch kein Dessert. 

Also…ich werde die Pizza probieren! 

Sie sieht doch lecker aus, oder?

Monstermaccaronis

monstermaccaroni

Hier mal eben eine Aufnahme von meinen heutigen Monstermaccaronis, die gerade von mir weggefuttert wurden.
Auf dem Bild kommt das nicht so rüber, aber das war eine besonders dicke Sorte. Fast 1cm Durchmesser….

Ha…endlich mal wieder Kohlehydrate satt! 

Das Abtropfgewicht

…was genau ist das? Ist es nun das Gewicht, was noch abtropft? Zum Beispiel bei Dosenware? Oder ist es genau das Gegenteil, nämlich das Gewicht, was nach dem Abtropfen übrigbleibt? 

Richtig!

Es ist Letzteres:

Wiki: Das Abtropfgewicht ist das Gewicht, das nach Abgießen der Aufgussflüssigkeit verbleibt. 

Ich HASSE missverständliche Begriffe und Ausdrucksweisen, von daher bin ich froh, mal wieder eine Missverständlichkeit geklärt haben zu können. 

Es ist gar nicht so einfach, Schweineleber zu bekommen!

Ich dachte mir gestern so, dass ich gerne mal wieder Schweineleber mit Zwiebeln bruzzeln würde.

Allerdings ist es mir SEHR wichtig, dass es Schweineleber ist und keine andere.
Ich möchte keinesfalls Rinderleber haben.
Ich ging also heute morgen los, um Schweineleber einzukaufen.

In Supermarkt Nr.1 meinten sie, dass sie die Leber erst noch schneiden müßten; ich könne noch eine Weile herumspazieren und dann wiederkommen. Ok, ich wartete…nach ca. 10 Minuten ging ich zurück an die Theke, und sie holten die Leber. Während sie die Leberlappen so eintütete, sagte sie, dass es allerdings Rinderleber sei.

Meine Kinnlade flog herunter…hallo? Ich warte da extra, und die wußten, dass ich Schweineleber will, und da packt die mir dreist Rinderleber ein?

Forsch antwortete ich, dass ich aber Schweineleber will. Die Verkäuferin meinte halt einfach nur, dass sie aber keine habe.

Eh…kann die das vielleicht vorher sagen?????
Die kann doch nicht einfach selbstverständlich die falsche Leber einpacken….

Ich drehte mich um und ging einfach…natürlich ohne Leber.

Ich fuhr in einen anderen Supermarkt, um nochmals zu versuchen, Schweineleber zu bekommen.

Die Verkäufern holte Leber, tütete mir ein paar schöne Lappen ein, und ich zahlte.

Auf dem Bon stand allerdings nur: Leber!
Aber auch dort bestellte ich deutlich: SCHWEINEleber!

Wenn es Schweineleber ist, steht das eigentlich auch Schweineleber auf dem Bon.
Ich vermute jetzt, dass die mir auch Rinderleber angedreht hat, nur ohne vorher Bescheid zu geben.
Meine Laienaugen, die die Leber optisch begutachtet haben, vermuten das auch.

Und da seit 2014 in NRW wieder BSE am Start ist, und diese Prionen wohl auch in der Leber nachweisbar sind, ist es nochmals ein wesentlicher Grund für mich, KEINE Rinderleber zu essen.

Ich habe die Leber jetzt erstmal eingefroren. Ich weiß ja nicht, ob es nun Rind oder Schwein ist.

Im Netz finde ich dazu auch nur die Aussage, dass Schweineleber halt etwas heller ist.

Wie ich mich kenne, lasse ich die eingeforene Leber nun ein paar Wochen im Tiefgefrierer und haue sie dann weg.

Lieber 1,54 € in den Müll werfen, als sich zu verseuchen.

Nun will ich einen neuen Versuche starten, an Schweineleber zu kommen:

Wie ich ergooglete, gibt es Leber auch abgepackt. Ok, vielleicht ist sie dann nicht mehr taufrisch. Aber lieber 1-2 Tage Frische einbußen, als BSE. Denn bei abgepackter Leber steht dann bombensicher auf der Verpackung, ob sie vom Rind oder Schwein ist.
Mühlenhof bei Penny scheint abgepackte Leber zu haben. So jedenfalls ergooglete ich es.

Dann versuche ich mein Glück dort nochmal.

Kurzmitteilung

Das Brot – der Test Also, der Hit ist es nicht. Man kann es essen, aber trotzdem überlege ich, zumindest die Hälfte dieses Brotberges zu verschenken. Ich möchte ein neues, anderes Brot backen, will aber nicht warten, bis ich den … Weiterlesen

Traumhaft lecker!

Wie sehr Xylit-Schokolade nun für die lowcarb Ernährung geeignet ist, darüber streiten sich die Geister. Wie es aussieht, ist sie wohl bedingt geeignet. Die KH des Zuckeraustauschstoffes Xylit müssen anscheinend zu einem gewissen Anteil angerechnet werden. Zu welchem Anteil…dazu fand ich auch verschiedene Angaben. :mrgreen:

Naja, egal…die Xucker Vollmilchschoki ist jedenfalls einigermaßen für die lowcarb Diät geeignet und schmeckt einfach hervorragend.
Sie schmeckt mir besser als normale Schokoloade.

xylitschoki