Kategorie-Archiv: Paypal

Das Ebay/ Paypalproblem ist endlich gelöst!

Wieso und auf welche Art das Problem sich löste, weiß ich auch nicht. Es ging von allein. Die Rückgabe wurde bei Ebay endlich geschlossen und das Paypalkonto glich sich aus.

*Rakete zur Feier des Tages anzünd*

Und wenn man dann doch endlich mal Antwort von Paypal bekommt…

…kommt zum Beispiel diese Antwort:

Ausschnitt

Und so können Sie mit eBay Kontakt aufnehmen:

Gehen Sie auf die eBay.de Website.
Klicken Sie oben rechts auf „Kundenservice“.
Wählen Sie „Mit eBay Kontakt aufnehmen“ aus.
Loggen Sie sich in Ihr eBay-Konto ein.
Wählen Sie nun noch Ihr Thema aus.

Ähh…ja. Diesen Pfad gibt es überhaupt nicht….

Im Übrigen habe ich auch bei Ebay alles abgegrast. Da sieht es hilfemäßig genauso traurig aus wie bei Paypal.

Bei diesen Portalen gibt es irgendwie nur 3 Dinge zur Hilfe:

unpassende Automaticantworten
Fehlermeldungen und Technikprobleme
Falschantworten

Naja,…sollte sich nicht alles von allein regeln, werde ich Ebay halt per normaler Post anschreiben müssen.

Faxen dicke

Wie hier schon berichtet, habe ich mit zwei Käufern ein Ebay/ Paypalproblem, was die Rückerstattung der Kaufpreise betrifft.
Die Rückerstattungen sind angewiesen, da sie bei Paypal in den Miesen stehen und somit jetzt auch mein Paypalkonto genau um diese 2 Beträge.
Aber laut Ebay tut sich da nichts. Technisch klappt das Veranlassen der Rückerstattung bei Ebay nach wie vor nicht. Trotzdem sind bei Paypal die Beträge angewiesen. Ok, vielleicht haben die Käufer durch den Käuferschutz technisch die Möglichkeit, das Geld anzufordern und mein Paypalkonto zu belasten und haben dies getan. Keine Ahnung.
Ich habe die Faxen jetzt jedenfalls dicke. Das Ganze läuft jetzt seit über einer Woche, und es tut sich nichts. Die Käufer bekommen das Geld nicht. Laut deren Aussage haben sie es nicht bekommen, und ich bekomme dahingehend auch keine Mitteilungen vom System.
Dem einen Käufer, der mir die Ware längst zurückgeschickt hat, werde ich den Betrag privat, manuell zurückerstatten. Die andere Person hat die Ware noch nicht zurückgeschickt. Wenn diese eintrudelt, werde ich genauso verfahren und hoffe dann bei beiden auf Rückerstattung, sollten die Beträge doch noch über den Ebay Käuferschutz erstattet werden. Der eine Käufer, der die Ware schon zurückgesendet hat, hat mir versprochen, eine eventuelle Doppelrückzahlung selbstverständlich zu erstatten. Wenn die andere Person genauso ehrlich sein wird, dann sehe ich das Problem auf diesen Umweg als gelöst an.
Und das in den miesen stehende Paypalkonto lasse ich einfach vergammeln. Ich werde es auf keine Weise mehr nutzen und auch nicht ausgleichen. Die in den miesen stehenden Beträge sind dann ja auch nicht mehr berechtigt.
Sollte ich wieder etwas über Ebay verkaufen, nie wieder mit Paypal.
Das werde ich nie wieder anbieten. :evil:

Paypalprobleme bei Ebay

Seit Tagen kann ich nicht mehr schlafen, weil ich ein Buchungsproblem bei Paypal nicht verstehe und somit nicht geregelt bekomme. Sämtliche Hilfemöglichkeiten, die Licht in die Sache bringen könnten, scheiterten bisher. Ich frage schon gar keinen mehr.

Ich bin seit Neuestem nicht nur Ebaykäuferin, sondern auch Verkäuferin.
Bisher lief alles glatt, und Paypal funktioniert ja auch immer automatisch. Es ist bei Käufen eine stete Hin- und Herbuchung zwischen dem Paypalkonto und meinem Girokonto. Funktionierte seit Jahren immer tadellos.

Aber jetzt habe ich zum ersten Mal 2 Warenrückgänge. 2 Ebayerinnen wollen die Ware umtauschen.
Die Rückgabe ist bei beiden eingeleitet und die Beträge stehen auf dem Paypalkonto nun in den Miesen. Das Paypalkonto befindet sich nun um genau diese beiden Beträge im Minus.

paypalproblem

Neben dem roten Betrag steht, ich solle Geld einzahlen und mein Konto auffüllen. Das versuchte ich auf verschiedenste Weise, aber keine funktionierte…bis ich zum Schluß zur Sparkasse ging und dort „life“ auf mein Paypalkonto Geld überweisen wollte. Aber die Angestellte meine, das bräuchte man nicht. Das geht von allein. (Und selbst, wenn man Geld auf das Paypalkonto überweisen wolle, würde das online auch ohne Onlinebanking funktionieren, so sagte man mir bei der Sparkasse.)
Also bucht es sich noch von allein? Ich meine, die Buchungen vollzogen sich bisher bei Käufen ja auch von allein. Eine Onlinebekannte meinte heute, das würde nur noch etwas dauern.
Ich weiß auch nicht, ob die Kundinnen denn nun das Geld schon haben oder nicht.
Im Verlauf sieht man, dass die Klicks auch noch nicht alle vollzogen sind. Eine Ware ist schon wieder hier, aber bei Ebay ist die Sendung noch nicht gekennzeichnet. Hätte das nicht die Käuferin machen müssen?
Hier mal ein Screen davon:

paypalproblem2

Aber die Einleitung der Rückzahlung funktionierte trotzdem. Da gab es einen extra Link dazu…selbst, wenn man die Ware noch nicht gehabt hätte. In einem Fall habe ich sie auch noch nicht:

paypalproblem3

paypalproblem4

Auf dem letzten Bild sieht man die Übersicht der beiden Rückläufe:
paypalproblem1

Tja, wie geht das nun…

3 Kernfragen:
1. Bekommen die Kundinnen das Geld auch über Paypal erstattet, obwohl das PP-Konto um deren Beträge in den Miesen steht?
(Müßte eigentlich, denn der Kunde genießt über Paypal ja Käuferschutz.)

2. Gleicht sich das Konto noch von allein aus und holt den Differenzbetrag automatisch von meinem Girokonto?
3. Falls nicht, wie bekomme ich Geld auf das Paypalkonto überwiesen? Alle bisherigen Versuche scheiterten.

Zudem kann ich jetzt über mein Paypalkonto auch keine Einkäufe mehr starten. Obwohl es heißt, dass die Nutzung des Kontos erst nach 90 Tagen der Überziehung eingeschränkt wird, funktioniert es jetzt nach 3 Tagen Überziehung schon nicht mehr. Naja…abwarten…