Kategorie-Archiv: Technik

Das scheue Pfützenherz

Als ich heute morgen, noch im Dunkeln, vom Einkauf zurückkam, sah ich dieses schöne Pfützenherz. Ich wollte es mit meinem Moto Smartphone „mal eben“ photographieren. Leider versagte genau in dem Moment mein Motorola. Irgendeine blöde Fehleinstellung an der Kamera, die ich 5 Minuten vorher vornahm, versaute jedes Bild zu einem einzigen grauen Rauschen.
Durch nichts war diese Fehleinstellung zu beheben. Ich stand da vor der Pfütze und grübelte…dann dachte ich, ich werde halt mein Handy auf Werkseinstellung zurücksetzen. Dann müßte sich das Problem erledigt haben. War aber nicht. Das Problem bestand weiter. Und ich hatte nun alle meine Bilder, die ich die letzten Tage mit dem Handy aufgenommen hatte, samt allen angepassten Einstellungen des ganzen Smartphones an die Werkseinstellung geopfert. Und noch immer konnte ich die Pfütze nicht photographieren.
Da fiel mir ein, dass ich noch meine kleine Nikon dabei hatte. Monatelang lag die Kamera ungenutzt in meinem Rucksack. Aber der Akku reichte gerade noch für diese eine Aufnahme.

Hier ist sie nun:

 

Es war in Wirklichkeit noch sehr viel dunkler, als es auf dem Bild aussieht. Die kleine Cam macht keine guten Bilder im Dunklen, aber die wesentliche Bildaussage kommt ja trotzdem rüber. :)

Und nun werde ich versuchen, dieses verflixte Motorola zu reparieren, welches warscheinlich eine bessere Aufnahme hätte machen können, wenn es denn funktioniert hätte. :motz:

Motorola – Moto X™ Force 32GB Black Nylon Android™ Smartphone

Nun hat es mich doch noch bekommen, bzw. ich das Smartphone.
Als es neu war, kostete es rund 700 Euro. Mittlerweile bekommt man es im Netz für 375 Tacken.
Schon lange habe ich mit diesem Motorola geliebäugelt, weil es angeblich eine so klasse Kamera haben soll.
Und ich muß sagen:

Voilà:

Sogar bei Nachtbildern kann es mithalten und steht einer normalen Kamera keineswegs nach. Ganz im Gegenteil.

Hier mal eine Fahrbahnmarkierung…der uns allen bekannte Rechtsabbiegerpfeil.
(Solche Bilder kann man wirklich nur nachts machen, wenn man nicht plattgefahren werden möchte.)

Die Kamera macht wirklich ausgezeichnete Bilder und selbst der Leuchtreklame hält sie Stand:

Und ich habe jetzt nichtmal die bestmöglichen Einstellungen vorgenommen.
Die Bilder hätte man noch besser machen können.
Bei der Aufnahme Leuchtreklame habe ich wohl auch ein wenig gewackelt.

Kurzum: außergewöhnlich gute Cam bei einem Smartphone!

Womöglich kann man mit diesem Handy sogar telephonieren?
Ich werde es bei Gelegenheit ausprobieren. 

Einen riesen Nachteil hat das Smartphone allerdings…jedenfalls für mich:

Es hat ein „Augenraushauerdisplay“…so nenne ich das.
Ich habe bei vielen Displays das Problem, dass ich sofort innerhalb der ersten Sekunden, wenn ich daraufschaue, starke Augenschmerzen bekomme.
Und diese Schmerzen habe ich dann leider noch Stunden nach Nutzen des Gerätes.
Wenn ich so ein Display erwischt habe, lässt sich da auch nichts dran ändern.
Tips wie -Kontrast, Helligkeit usw….anders einstellen- nutzt rein gar nichts.
Es muß an etwas anderem liegen, was ich bisher nicht herausfinden konnte.
Acer hingegegen vertrage ich immer, egal ob hell oder dunkel oder sonstwie.
Da kann ich Stunden schmerzfrei auf den Bildschirm sehen.

Eigentlich wollte ich das Motorola wegen diesem Display wieder verkaufen, aber die Cam ist einfach zu gut.
Mal schauen, was ich mache.
Eine Zeitlang werde ich das Übel hinnehmen, um weiter tolle Bilder machen zu können. 

Tagbilder folgen…