Vantablack – der schwärzeste Schwarz der Welt frisst Licht

…und erscheint optisch zweidimensional, auch wenn ein dreidimensionaler Gegenstand, wie z.B. ein Ball,  mit Vantablack angestrichen wurde.

Hier ein Beispiel:

Ein mit Vantablack eingefärbter Ball

…und ich dachte schon, das sei ein schwarzes Loch, was sich womöglich doch noch aus dem LHC in Genf geschmuggelt haben und gewachsen sein könnte….

Schwarzes Loch frisst Erde!

(Ich wollte eigentlich…äh…nur die Nachbarn gefressen sehen…naja…wuah….)

Schwarzes Loch frisst Stern!

(Fressen die auch Nachbarn?)

Seit 2010 einmal um den Äquator gelaufen…

Seit Ende 2010 habe ich das durch schwere Krankheit kurzfristig unterbrochene Wandern, welches ich fast täglich absolviere, wieder konsequent aufgenommen.

Ok, die letzten Wochen strauchelt es wieder etwas, und ich komme nicht immer so ganz auf mein Soll. Aber mal ein paar Tage Pause zwischendurch ist ja auch nicht verkehrt.

Jedenfalls bin ich pi mal Daumen seit dieser Zeit einmal um den Äquator gelaufen.

Abgenommen habe seitdem rund 20 Kilo.

Aber man muß aufpassen…wenn man mit der Bewegung, aus welchen Gründen auch immer, auf einmal aufhört, eilt die Waage schneller hoch, als man gucken kann. 

Die Zeit vor 2010 war das jahrelange Heimradeln von 1-2 Stunden täglich mein Sport. Als ich 2009 wegen Krankheit damit aufhörte, nahm ich drastisch zu.

Ok, es war auch die Zeit, in der mich die Menopause überfiel.

Aber trotzdem: aufpassen ist angesagt, wenn man aus welchen Gründen auch immer, mit dem Sport pausiert. 

Aber eigentlich wollte ich mit diesem Artikel nur mitteilen, dass ich die letzten Jahre einmal um den Äquator gelaufen bin. 

Wie hoch sollte der Puls sein?

Eine Faustregel sagt:

100 minus Lebensalter.

Somit sollte ein Zehnjähriger 90 Ruheplus haben, ein 40-Jähriger 60 Ruhepuls usw….

Aber anscheinend wurde der Gedanke nicht zuendegedacht.

Leben dann über 100-Jährige, die es mittlerweile durchaus öfter gibt, idealerweise ohne Herzschlag weiter?

Ernährungsratschläge alle Quatsch?

Als ich letzte Tage im Netz nach dem Begriff Eremit googlete, wühlte ich mich auf eine Seite durch, die den Menschen Amou Haji, der seit 60 Jahren allein in der Natur lebt, beschreibt.
Kaum zu glauben: dieser Iraner lebt, seit er 20 Jahre alt ist, aufgrund schlechter Erfahrungen in der Jugend isoliert in einem Dorf in der Natur.
Zudem hat sich dieser Mann seit 60 Jahren nicht mehr gewaschen und hat nun eine Haut, die optisch der eines Elefanten gleicht.
Amou Haji ernährt sich hauptsächlich von vergammeltem Stachelschweinfleisch und raucht Tierkot.
Er trinkt täglich 5 Liter Wasser aus einem alten, rostigen Ölkanister.
Seit 60 Jahren lebt dieser Mensch so und behauptet, er sei glücklich.

Somit zeigen die Körper des homo sapiens doch immer wieder, dass es möglich ist, uralt zu werden, ohne auch nur einen einzigen Ratschlag der Ernährungswissenschaften befolgt zu haben.

Es gibt ja noch mehr Beispiele sehr alter Menschen, die alles andere taten, als sich nach den bekannten Regeln gesund zu ernähren.

Ok, in dem oben genannten Fall wurde jedenfalls genug getrunken.

Am 6. August 1991 – oder: der Beginn des Internets!

Am 6. August 1991 (oder doch schon am 20. Dezember 1990?) wurde die erste Internetwebseite im Netz veröffentlicht.

Wow…noch gar nicht soo lange her. Und wenn man jetzt mal begutachtet, was daraus geworden ist.
Eine für alle mittlerweile unverzichtbare Informationsquelle.

Und nicht zuletzt ist das Internet ein phantastisches Unterhaltungsmedium.

Also, ich könnte nicht mehr ohne…

Und ganz besonders hatten mir die Anfänge im Internet gefallen.

Da gab es noch so viel zu entdecken: die erste Mailadresse, die ersten Webseiten, die man sich ansah und dann WOOOW, die erste eigene Webseite, der erste Chat samt den ersten Netzleuten, die man kennenlernte…kurzum, die ersten Jahre sah mich das real life draußen nicht mehr.

Morgens nach dem Aufstehen wurde sofort der Rechner hochgefahren und als Letztes beim Zubettgehen in der Nacht wieder heruntergefahren. Dazwischen gab es nichts, außer ab und an etwas zu Essen.


Und diese Zeit war oft soooo geil! 

Ok, man lernte auch direkt von Anfang an die schlechten Dinge im Netz kennen. Auch das Mobbing gab es von Anfang an, aber das Meiste war einfach supergeil! 

Ich bin die Wahrheit…

…auf dieser Waage.

Bitte Daumen drücken!

Ein früherer Onlinebekannter von mir ist Anwalt; den habe ich engagiert, weil ich alleine zu blöd bin, meine Rechtsangelegenheiten zu erledigen…nun nehmen die Dinge wohl ihren Lauf.

Pfarrer mit Pfiff

Eine Frau sitzt im Flugzeug neben einem Pfarrer.
„Vater“, sagt sie, „darf ich sie um einen Gefallen bitten?“
„Gerne, wenn ich kann, meine Tochter.“
„Also wissen Sie, ich habe mir einen sehr teuren und ganz besonders guten Rasierapparat für Damen gekauft, der ist aber noch ganz neu und jetzt fürchte ich, dass ich beim Zoll einen Haufen Abgaben dafür zahlen muss. Könnten Sie ihn vielleicht unter ihrer Soutane verstecken? “
„Das kann ich schon, meine Tochter, das Problem ist nur: Ich kann nicht lügen, aber geben Sie das Gerät her, es wird mir schon etwas einfallen!“
Naja, denkt sich die Frau, irgendwie wird das schon klappen und sie gibt ihm den Rasierer.
Am Flughafen fragt der Zollbeamte den Pfarrer, ob er etwas zu verzollen hat.
„Vom Kopf bis zur Mitte nichts zu verzollen, mein Sohn!“ versichert der Pfarrer.
Etwas erstaunt fragt der Zollbeamte: „Und von der Mitte abwärts?“
„Da unten“ sagt der Pfarrer „habe ich ein Gerät für Damen, das noch nie benutzt wurde!“
Der Zollbeamte lacht schallend und ruft: „Der Nächste bitte….“

Die Ruhr – von der Quelle bis zur Mündung

Ich als Ruhrpottmädchen habe heute das erste Mal darüber nachgedacht, wo die Ruhr überhaupt anfängt, und wo sie endet.
Das die Ruhr 219,3 km lang ist, hätte ich nun nicht gedacht.
Ich hatte immer angenommen, dass dieser Fluß sich ausschließlich im Ruhrgebiet befindet.
Aber weit gefehlt…die Ruhr beginnt im Sauerland…

Wobei für mich das Ruhrgebiet auch sehr viel kleiner ist, als es wohl wirklich ist. Für mich gehören da nur Essen, Bochum, Hattingen, Mülheim und der Ennepe-Ruhr-Kreis dazu – Ende. *g*

Hier mal ein paar Videos in Sachen Ruhr:

Wohnzeit im Häuschen

Der Zeitraum zwischen den beiden Daten
Samstag 4. April 1998 (Einzug)
und
Freitag 29. Oktober 2010 (unfreiwilliger Auszug)

beträgt

4591 Tage.

Das sind 12,57808219178082 Jahre!

Oder auch 655 Wochen und 6 Tage
oder 110184 Stunden
oder 6611040 Minuten
oder 396662400 Sekunden. :antonius:

Diese Zeit endete am 29.10.2010 um 8:10 Uhr!

Ob es andersherum schöner wäre – das Leben? *g*

Das Leben

„Das Leben sollte mit dem Tod beginnen, nicht andersherum. Zuerst gehst du ins Altersheim, wirst rausgeschmissen, wenn du zu jung wirst, spielst danach ein paar Jahre Golf, kriegst eine goldene Uhr und beginnst zu arbeiten. Anschließend gehts auf die Uni. Du hast genug Erfahrung, das Studentenleben richtig zu genießen, nimmst Drogen und säufst. Nach der Schule spielst du fünf, sechs Jahre, dümpelst neun Monate in einer Gebärmutter herum und beendest dein Leben mit einem Orgasmus.“ (Donald Sutherland)

Nach neuen Wohnungen buddeln…

…bin grad dabei…eine interessante Wohnung rückt immer mehr in den Vordergrund.
Heute bin ich grad mal fit genug dafür, um nachher zu einer unverbindlichen Außenbesichtigung dorthin zu fahren. …wenn auch stürmisches Unwetter angesagt wurde…

Update am 03.03.2017:

Das wird wohl nichts mit dieser Wohnung. Hundi…bitte weiterbuddeln.
Hier ein wenig Stärkung für Dich:

Zitat

Ich gebe immer Gold und bekomme dafür grundsätzlich nur die pure, pure Scheiße.

Gedankensplitter: Rudolf Steiner

Rudolf Steiner, * 27.03.1861, † 30.03.1925, ist durch die anthroposophische Medizin und durch die Waldorfschulen den meisten Menschen bekannt.
Wie ich heute allerdings im Netz las, war Steiner wohl schizophren.
Die Anthroposphie, eine esoterische Weltanschauung, die von Steiner gelehrt wurde,… auf dessen Lehren auch die Waldorfschulen und anthroposophischen Krankenhäuser basieren, ist also schizophrenes Gedankengut?

Schulen und Krankenhäuser nach schizophrenem Vorbild?

Verstehe ich jetzt nicht so wirklich. 

 

Das kommt davon, wenn man mal eben Berichte über schulnotenfreie Schulen liest und sich dann von Hölzchen auf Stöckchen weiter durchackert…

 

Wetter: man kommt sich irgendwie verarscht vor!

Jahrelang gab es keine eiskalten Winter mehr, es waren mit Ausnahme weniger Tage zumeist Plusgrade am Start, aber jetzt, wo ich ein einziges Mal im Winter keine Heizung habe, da wird es fast durchgehend knackig kalt, und es herrschen Temperaturen bis minus 8 Grad.

„Vielen Dank“ auch…

Über sowas könnte ich mich tierisch aufregen.

Heute ist es besonders arschkalt , heute, wo ich zur Vertragsunterzeichnung muß. Hoffentlich ist Autochen nicht wieder an seinen Türen zugefroren. Habe die Gummidichtungen letzte Tag mit Öl eingerieben, hoffe das hat geholfen…

Am Umzugstag ist es auch arschkalt. Wenn alles geschafft ist, wird es laut Wetterbericht schlagartig wärmer, und wir haben wieder Plusgrade nahe des zweistelligen Bereiches zu erwarten.

Meine Tage sind gezählt….


…in dieser alten Wohnung…

DENN:

ich habe eine neue!!!! 

 

 

Update Ende Februar:
Oh mein Gott, war ich blöde…wegen der neuen Wohnung zu jubeln.  …ich war ja so sausaublöd. Wenn ich da schon gewußt hätte, was mich erwartet, hätte ich freiwillig, superfreiwillig die Obdachlosigkeit riskiert.

Kommt gut über die Tannenbaumbrücke!

Und falls es die Tannenbaumbrücke noch nicht gibt, dann habe ich sie soeben erfunden.

…und all die anderen unendlich vielen Bäumchen….

Jung abgeholzt,
für Weihnachten missbraucht,
und dann zum Entsorgen lieblos in die Ecke geschmissen.

Mir tun diese Bäumchen jedes Jahr aufs Neue leid.

Schöner wohnen!

Und ja, es ist meine Wohnung. Mein Küchenfenster…von innen natürlich.

Und nein, ich habe keine null Grad in der Wohnung! 

Grippe!

Eimer ca. 15 Liter, nur mit Schuffelpapier gefüllt…von 4 Tagen.

Seit 4 Tagen Nase dicht, Ohr dicht und Hals und Bronchien starten gerade ihr Unwesen. Es ist also noch nicht abzusehen, wann ich wieder die alte blogfähige HSH sein werde.

Das Fieber von 40,5 ° ist gnädigerweise schon zurückgegangen.

Euch allen schonmal einen guten Rutsch und ein erfolgreiches 2017!

Happy Birthday, Jesus!

Glutamat – lebenswichtig oder gefährlich?

Wie denn nun?

Ständig lese ich zu diesem Thema widersprüchliche Informationen:

Hier ein Bericht, der Glutamat als gefährlich deklariert:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/glutamat.html

Und laut diesem Artikel ist Glutamat für das Gehirn von zentraler Bedeutung:

http://www.netdoktor.at/laborwerte/neurotransmitter-8379

Naja, egal…den Chinamann lasse ich mir eh nicht verderben, Glutamat hin oder her….

Happy Birthday, HSH!

Tschau Kampmannbrücke….

…war schön mit Dir. 

Und nach Heisingen müssen wir nun schwimmen? 

Nein: man kann den begehrten Stadtteil immer noch über die A44 oder Marie-Juchacz-Straße erreichen. 

Chrome nervt…

Wenn du Chrome zu 100% von deinem Rechner entfernen willst, mußt Du die Festplatte zerhacken.
Was anderes scheint nicht möglich zu sein, denn selbst, wenn du bei der Deinstallation ankreuzt, dass alles entfernt werden soll, bleibt der halbe Mist noch auf dem Rechner.
Ich habe Chrome vorhin neu installiert und auch angekreuzt, dass ALLES gelöscht werden soll, auch die Lesezeichen.
Ich habe mir gestern den Default-Ordner (Lesezeichen) von 524 MB gespeichert und gesichert.
Als ich eben Chrome neu installiert hatte, warf ich den alten Default Ordner, der 2-3 Lesezeichen hat, raus, und ersetzte ihn durch meinen eigentlichen 524 MB-Default-Ordner.
Tja, Pustekuchen…es werden immer noch die alten 2-3 Lesezeichen angezeigt, was gar nicht sein kann, da es den Ordner dazu gar nicht mehr gibt. Nichtmal mehr im Papierkorb.

Kann mir mal jemand diesen Mist erklären? Ich will meine Lesezeichen zurück,… es ist wichtig…

Edit:

Ich habe es geschafft. Meine alten Lesezeichen sind zurück. Aus irgendeinem Grund hat Chrome nicht mehr auf die UserData zugegriffen. Mich wunderte auch, dass der Google Ordner bei AppData nach Deinstallation nicht gelöscht war.
Somit deinstalliert ich Chrome nochmals und schmiss den gesamten Google Ordner manuell aus der AppData…sicher ist sicher…

Und siehe da: danach funktionierte alles wieder und meine alten Lesezeichen sind zurück.